Impulsspülverfahren

Biofilme bilden Rückzugsort und Nahrungsgrundlage für Bakterien und Einzeller. Wird dieser vermindert oder entfernt, reduzieren sich auch die Inkrustierungen, Steinablagerungen und damit die Verkeimungen. Beim Impulsspülverfahren werden Druckluftblasen oszillierend in die wasserführenden Systeme eingebracht und wirken dort an den Rohrinnenwandungen abrasiv, d. h. die Sedimente und Biofilme werden abgetragen. Diese physikalische Wirkungsweise geschieht ohne das Zutun von Chemikalien.

Eine anschließende Chemische Desinfektion rundet die Desinfektion in den Trinkwasserhausinstallationen ab.

Menü schließen